Datenschutzbeauftragter in Baden Württemberg


Datenschutzbeauftragter in Baden Württemberg
Matthias Herrlinger

Betreuung Beratung Management

Datenschutzbeauftragter


Ein Datenschutzbeauftragter kann ein/e Mitarbeiter/in eines Unternehmens oder einer öffentlichen Einrichtung sein (interner Datenschutzbeauftragter) oder ist als externer Datenschutzbeauftragter beauftragt, für die Organisation/Unternehmen im Auftrag tätig zu werden. Es wird zwischen behördlichen, kirchlichen und betrieblichen Datenschutzbeauftragten unterschieden. Der Datenschutzbeauftragte wirkt auf die Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung hin.

Datenschutzberater


Ein Datenschutzberater ist ein selbständiger Unternehmer / Berater zum Datenschutz. Sollte sich bei einem Erstgespräch herausstellen, dass für das Unternehmen / die Organisation kein Datenschutzbeauftragter erforderlich ist, besteht die Möglichkeit, durch eine Beratung die nach der EU-DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz BDSG (neu) erforderlichen Vorgaben zu erfüllen.

Qualifikationen


Ein Datenschutzbeauftragter oder Berater muss die erforderliche Qualifikation / Fachkunde besitzen. Das Fachwissen zur Datenschutzgrundverordnung reicht nicht aus, vielmehr muss sich der Berater / Beauftragte auch in der Informationstechnologie sehr gut auskennen. Andererseits darf ein interner Datenschutzbeauftragter nicht gleichzeitig im Unternehmen für die IT zuständig sein. Ebenso kann keine Person aus der Geschäftsleitung gleichzeitig Datenschutzbeauftragter sein.

zurück zur Startseite
www.dsbbw.de